Die Wahl des richtigen Campingplatzes ist entscheidend für einen gelungenen Urlaub. Doch viele Menschen wissen nicht, worauf sie bei der Auswahl achten sollen. Wir geben dir 15 Tipps, die dir helfen werden, den perfekten Campingplatz für dich zu finden!

Blick auf einen See, an dem Wohnmobile stehen.
Foto: janimal / Depositphotos.com

1. Wählen Sie einen Campingplatz, der zu Ihrer Reiseroute passt

Wenn Sie Ihren Campingurlaub planen, sollten Sie zunächst überlegen, wo Sie hin möchten. Möchten Sie in die Berge oder an die Küste? Dann können Sie sich die Campingplätze in der Umgebung ansehen und gezielt nach einem Platz suchen, der zu Ihrer Reiseroute passt. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie einen Platz finden, der Ihnen die bestmögliche Erfahrung bietet. Die Lage des Platzes kann darüber entscheiden, wie viel Spaß Sie haben und wie entspannt Sie sind. Stellen Sie also sicher, dass der Platz in der Nähe der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten liegt, die Sie unternehmen möchten. Auf diese Weise können Sie Ihr Auto stehen lassen und die Gegend zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Es ist auch eine gute Idee, einen Campingplatz zu finden, der an einem See oder Fluss liegt, damit Sie im Sommer schwimmen gehen können.

2. Achten Sie auf die Schönheit des Campingplatzes

Wenn Sie sich entscheiden, zu campen, stellen Sie sicher, dass Sie einen schönen Campingplatz finden. Dies ist wichtig, damit Sie die bestmögliche Erfahrung machen. Es gibt viele verschiedene Campingplätze und es ist wichtig, sich für einen zu entscheiden, der für Sie richtig ist. Schauen Sie sich um und sehen Sie sich die Bewertungen an, bevor Sie sich für einen entscheiden.

3. Achten Sie auf die Größe des Campingplatzes

Egal ob Sie einen Wohnwagen, ein Zelt oder eine Wohnmobil haben, es ist wichtig, dass der Campingplatz ausreichend Platz für Sie und Ihr Gefährt bietet. Viele Campingplätze sind auf bestimmte Fahrzeugtypen beschränkt, so dass Sie vorher unbedingt nachfragen sollten. Auch wenn Sie denken, dass Sie mit Ihrem Zelt genügend Platz haben, sollten Sie bedenken, dass Sie auch Tische und Stühle aufstellen und vielleicht sogar ein Feuer machen möchten. Achten Sie also darauf, dass der Campingplatz genügend freie Fläche für Sie bietet.

4. Prüfen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis des Campingplatzes

Natürlich sollte auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen. Vergleichen Sie die Preise verschiedener Campingplätze und entscheiden Sie sich für den Platz, der Ihnen die beste Preis-Leistung bietet. Achten Sie jedoch nicht nur auf den Preis pro Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Campingplatz sind, gibt es einige Kriterien, die Sie beachten sollten. Dazu gehören beispielsweise die Lage des Platzes, die Ausstattung oder auch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

5. Informieren Sie sich über die sanitären Einrichtungen des Campingplatzes

Die Sanitäranlagen auf einem Campingplatz können sehr unterschiedlich sein. Es gibt einfache Toiletten, in denen es nur eine Toilette und ein Waschbecken gibt. Dann gibt es auch Campingplätze mit Duschen, in denen man duschen kann. Welche Sanitäranlagen auf dem Campingplatz zur Verfügung stehen, ist also eine wichtige Information, die man vor der Buchung eines Campingplatzes erhalten sollte.

6. Achten Sie auf die An- und Abreisezeiten des Campingplatzes

Wenn Sie einen Campingurlaub planen, ist es wichtig, die An- und Abreisezeiten des Campingplatzes zu beachten. Viele Campingplätze haben besondere Zeiten, zu denen Sie an- und abreisen können. Wenn Sie diese Zeiten nicht einhalten, kann es sein, dass Sie nicht auf den Platz gelassen werden oder dass Sie eine Strafe zahlen müssen.

Beachten Sie also immer die An- und Abreisezeiten des Campingplatzes, damit Ihr Urlaub reibungslos verläuft.

7. Informieren Sie sich über die Strom und Wasser Kosten des Campingplatzes

Denken Sie daran, dass einige Campingplätze Gebühren für Dinge wie Strom und Wasser erheben. Wenn Sie denken, dass Sie den Campingplatz nur für ein oder zwei Nächte benötigen, kann es sich lohnen, die zusätzlichen Kosten zu zahlen. Allerdings, wenn Sie vorhaben, länger zu bleiben, könnte es besser sein, einen Campingplatz zu finden, der keine zusätzlichen Kosten für Strom und Wasser erhebt.

8. Informieren Sie sich über die Ausstattung des Campingplatzes

Der Untergrund eines Campingplatzes ist ebenso wichtig wie seine Lage und Ausstattung. Der Untergrund entscheidend dafür sein, ob Sie sich wohlfühlen oder nicht.
Wenn Sie zum Beispiel gerne im Freien campen und viel Zeit mit der Familie oder Freunden verbringen, dann sollten Sie auf einen Campingplatz mit gutem Rasen achten. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Kinder oder Haustiere in Schotter oder auf anderen harten Oberflächen herumkriechen.

9. Informieren Sie sich über die Aktivitäten, die am Campingplatz angeboten werden

Der Campingplatz kann eine Vielzahl an Aktivitäten für die ganze Familie bieten. Dazu gehören Sportarten wie Fußball, Tennis, Tischtennis, Volleyball und Minigolf. Auch Animationen für Kinder und Erwachsene werden angeboten. Abends können Sie sich in der Bar oder im Restaurant amüsieren. Auch ein Schwimmbad kann auf dem Campingplatz vorhanden sein. Es lohnt sich also, sich vorher über die jeweiligen Aktivitäten auf dem Campingplatz zu informieren.

10. Achten Sie auf die Sicherheit am Campingplatz

• Ertrinken: Viele Campingplätze befinden sich in der Nähe von Seen oder Flüssen. Achten Sie darauf, dass Sie und Ihre Kinder immer in Sichtweite bleiben, wenn Sie schwimmen gehen. Auch wenn Sie nicht schwimmen gehen, können Sie ertrinken, wenn Sie in tiefes Wasser fallen.

• Wildtiere: Viele Campingplätze befinden sich in Gebieten, in denen es wilde Tiere gibt. Halten Sie deshalb immer einen Sicherheitsabstand zu Tieren und lassen Sie sie nicht an Ihr Zelt oder Ihr Auto heran.

• Diebstahl: Leider ist Diebstahl auch am Campingplatz keine Seltenheit. Achten Sie daher im Ausland darauf, Ihre Wertsachen immer gut zu verstecken und lassen Sie keine Wertsachen unbeaufsichtigt liegen.

11. Achten Sie auf das Umweltschutzkonzept des Campingplatzes

Wenn Sie sich für einen Campingurlaub entscheiden, achten Sie bitte darauf, dass der Campingplatz ein Umweltschutzkonzept hat. Zudem werden auf umweltfreundlichen Campingplätzen meist nur energieeffiziente Geräte und Lampen verwendet. Auch die Toilettenanlagen sind meist besonders sparsam in der Wassernutzung und es gibt häufig Composttoiletten. Also achten Sie bei Ihrer Buchung des Campingplatzes darauf, ob er über ein Umweltschutzkonzept verfügt – Ihrem Urlaub und der Natur zuliebe!

12. Achten Sie auf die Sauberkeit am Campingplatz

Es gibt viele Gründe, warum es wichtig ist, dass der Campingplatzbetreiber auf die Sauberkeit achtet. Zunächst einmal sorgt ein sauberer Campingplatz für eine angenehmere Atmosphäre. Wenn der Platz schmutzig ist, kann das die Stimmung drastisch verderben. Zudem ist ein sauberer Campingplatz auch hygienischer. Insbesondere wenn es regnet, können Schlammpfützen entstehen, in denen sich Keime und Bakterien vermehren können. Dies kann zu gesundheitlichen Problemen führen, insbesondere bei Kindern und älteren Menschen.

13. Informieren Sie sich über die Regeln am Campingplatz

Bevor Sie aber Ihr Zelt aufschlagen und den Grill anwerfen, sollten Sie sich über die Regeln am Campingplatz informieren. Denn jeder Campingplatz hat seine eigene Hausordnung. Dort steht meistens geregelt, wie laut Musik sein darf, ob Haustiere erlaubt sind und ob es bestimmte Ruhezeiten gibt. Informieren Sie sich also im Vorfeld über die Hausordnung, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

14. Achten Sie auf die Lautstärke am Campingplatz

Wenn Sie über einen bestimmten Campingplatz nachdenken, sollten Sie vorher auf die Lautstärke achten. Viele Leute denken, dass es in Ordnung ist, laut zu sein, wenn sie draußen sind, aber das ist nicht immer der Fall. Es gibt viele Menschen, die sich von lauten Geräuschen gestört fühlen und darum ist es wichtig, die Lautstärke vorab zu testen.

15. Informieren Sie sich über die Nachbarn am Campingplatz

Wenn Sie sich für einen Campingplatz entscheiden, sollten Sie sich immer über Ihre Nachbarn informieren. Dies ist wichtig, um zu wissen, ob Sie sich auf eine ruhige oder lautere Umgebung einstellen müssen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies herauszufinden. Zunächst können Sie sich bei der Campingplatzverwaltung erkundigen. Auch die Meinung anderer Camper, zum Beispiel in Bewertungsportalen, kann hilfreich sein. Achten Sie außerdem darauf, dass der Campingplatz genügend Abstand zu Autobahnen und anderen lauten Orten hat. So können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Urlaub in Ruhe genießen können.

Fazit: Der beste Campingplatz ist nicht immer der teuerste oder der mit den meisten Annehmlichkeiten. Oft ist es der Platz, der am besten zu den eigenen Bedürfnissen und Wünschen passt. Bevor Sie sich für einen Campingplatz entscheiden, sollten Sie sich also genau überlegen, welche Kriterien für Sie persönlich wichtig sind. Dann wird die Suche nach dem richtigen Platz viel einfacher – und die Urlaubsfreude am Ende umso größer.

Camping mit Stil
Logo